Bäckerei Walter Feiler die Unternehmensgeschichte

Die Bäckerei Feiler kann auf eine erfolgreiche Geschichte zurückblicken.
Als Bäckermeister Max Rittweger sich 1903 selbstständig machte, ahnte er sicher nicht, was aus dieser Firmengründung einmal entstehen würde.
Mit Mut und Tatendrang gingen die Rittwegers ans Werk. Einfach war es jedoch nicht immer, mühevolle und arbeitsreiche Jahre brachten immer wieder neue Herausforderungen,  die es zu bewältigen galt.
Unterstützt wurden Sie von Ihrer Tochter Ilse und deren Mann Edwin Bauersachs die das Geschäft weiterführten.
Doch die Entwicklung war gut und es ging stetig bergauf. 1970 übernahmen Walter und Hilde Feiler die Bäckerei von Ihrem Vater. Das Unternehmen wurde ausgebaut und wuchs ständig weiter.
Mit den Söhnen Jürgen Feiler, dessen Frau Melanie und Udo Feiler zieht die vierte Generation in das Bäckerunternehmen ein. Sie bauten die Firma zu ihrer heutigen Größe aus.
Täglich werden bis zu 100 Sorten hochwertige Backspezialitäten, leckeres Gebäck und feinste Konditoreiwaren hergestellt.
Höchster Anspruch an Qualität und Auswahl sind fortwährend die Maxime von Bäckerei Walter Feiler.

Backwaren

Unsere Backwaren werden von Hand hergestellt!
Nur frische und hochwertige Rohstoffe aus der Region finden Verwendung. Mehl aus der Schernecker Carl Mühle und der Mühle Reißenweber aus Großheirat, Eier vom Hühnerhof Carl. Dazu kommen das Wissen und der richtige Umgang mit den Zutaten, lange handwerkliche Erfahrung, die traditionell überlieferten Hausrezepte und nicht zuletzt die gebotene Zeit, die für eine natürliche Herstellung auf hohem Qualitätsniveau erforderlich ist.


Seite: 1 von 1 | Photos: 1 bis 4 von 4